"Ihr sollt Gott ausgraben unter den Trümmern des Antichrist, gleichviel, welchen Namen ihr ihm gebt. Und ihr sollt die Liebe ausgraben unter den Trümmern des Hasses. Und ihr sollt die Wahrheit wieder ausgraben und das Recht und die Freiheit und vor den Augen der Kinder die Bilder wieder aufrichten, zu denen die Besten aller Zeiten emporgeblickt haben aus dem Staub ihres schweren Weges."

   

ERNST WIECHERT (1887 - 1950)


 

 

Internationale Ernst-Wiechert-Gesellschaft
(IEWG)

 
             
Willkommen
Leben
Werk
Bibliografie
Fotos
Presseberichte
Diverses
IEWG
Herbig
Personen
Masuren
Polski
Русский
Magyar
Česky
Was ist neu?
Links
Impressum
 


Die Internationale Ernst-Wiechert-Gesellschaft e.V. (IEWG) wurde am 25. Mai 1989 gegründet. Die aus zehn Ländern stammenden Mitglieder sind auf ganz unterschiedlichen Ebenen wirksam, um die Erinnerung an Ernst Wiechert zu pflegen und neue Interessenten für sein literarisches Werk zu gewinnen. Einige deutsche Mitglieder der IEWG widmen sich seit Jahren der Wiechert-Forschung und tragen dazu bei, dass auch bisher noch kaum behandelte Aspekte näher untersucht werden, um so zur Abrundung der Gesamtpersönlichkeit Wiecherts beizutragen. Die wissenschaftlichen Arbeitstagungen der IEWG bieten eine gute Gelegenheit, den Gedankenaustausch auf internationaler Ebene zu führen und über neue Arbeitsergebnisse zu berichten.

AKTUELLES - siehe hier.

Hier können Sie auch einiges über die Arbeit des Braunschweiger Ernst-Wiechert-Freundeskreises erfahren.


Gründungsmitglieder der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft e.V.
(nach einer Unterlage von Horst Radeck, Braunschweig)

Paulsen, Heike Verena

Glaß, Horst

Petschukat, Berthold

Bock, Hermann

Ollech, Burkhard

Krause, Inge

Krause, Rolf

Heidelberg, Siegfried

Grimoni, Lorenz

Bilhuber, Lore

Gewehr, Friedel

Kohn, Gerhard

Dietrich, Klaus

Radeck, Horst

Voss, Friedrich

Reiner, Guido

Weigelt, Klaus

Köln

Dortmund

Dortmund

Düsseldorf

Kassel

Velbert

Velbert

Duisburg

Duisburg

Mülheim a. d. Ruhr

Duisburg

Monheim

Bad Honnef

Braunschweig

Marl

F -94220 Charenton

Rheinbach

 

 

Auf der offiziellen Internetseite der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft (http://www.nwn.de/ernst-wiechert) erhalten Sie unter anderem Informationen über den Vorstand der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft.

 

Falls Sie an einer IEWG-Mitgliedschaft interessiert sind, hier finden Sie die Satzung der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft sowie ein Formular für die Beitrittserklärung.

 

 

Der Ernst-Wiechert-Freundeskreis in Braunschweig, ein Wegbereiter für die IEWG, wurde am 24. Mai 1988 unter Mitwirkung von Horst Radeck, Regina Willusches-Wiechers und Herbert Markgraf gegründet. Ein Jahr davor, zum 100. Geburtstag von Ernst Wiechert, fand in Braunschweig eine Ausstellung statt, die durch eine schlichte Einladung angekündigt war. 


Der IEWG-Schatzmeister, Herr Günther Ernst, hat ein LOGO für die Internationale Ernst-Wiechert-Gesellschaft entworfen, das folgende Merkmale aufweist:
-->Buch  -->International (die Weltkugel)  --> Wald.

 

 



Horst Radeck

An dieser Stelle bedanke ich mich bei Herrn Horst Radeck dafür, dass er mir Unterlagen und Fotos über die Internationale Ernst-Wiechert-Gesellschaft zur Verfügung gestellt hat. Als ein langjähriger Vorsitzender des Ernst-Wiechert-Freundeskreises Braunschweig und stellvertretender Vorsitzender der IEWG hat er einen immensen Beitrag zum Erhalt des Gedankenguts über Ernst Wiecherts Leben und Werk geleistet. Auch jetzt noch ist Herr Radeck vor allem im organisatorischem Bereich der IEWG tätig. Bis heute unterhält er gute Kontakte u. a. nach Polen, in den Jahren 1994 - 2006 spendete er unzählige Bücher von Ernst Wiechert (darunter einige wertvolle, signierte Erstausgaben). Wenn Sie in Piersławek (Kleinort) die Gedenkstube des ostpreußischen Dichters besuchen, so finden Sie dort fast ausschließlich Veröffentlichungen, die wir ihm zu verdanken haben. Auch die Ernst-Wiechert-Bibliothek in Piecki (Peitschendorf) hat ihren ansehnlichen Wiechert-Bücherbestand nur dank seiner Hilfe aufbauen können. Bücherspenden von Horst Radeck sind auch im Sensburger Rathaus und im Ermländisch-Masurischen Museum in Olsztyn (Allenstein) zu finden. Übrigens, Frau Blanche Gaudenz übergab dem Ermländisch-Masurischen Museum fünf Originalbriefe von Ernst Wiechert, nachdem sie von Horst Radeck von dieser Spende überzeugt wurde.

Horst Radeck zeigte schon immer sein gesellschaftliches Engagement. In seinem Beruf beteiligte er sich zum Beispiel an Versteigerungsauktionen der Deutschen Post, die für wohltätige Zwecke in Braunschweig durchgeführt wurden. Über eine Veranstaltung mit seiner Beteiligung berichtete auch die Braunschweiger Zeitung.

 

Ein Brief von Horst Radeck an die Deutschland-Radio-Redaktion vom 16.10.2000 mit seiner Stellungnahme zum Beitrag des Senders über Ernst Wiechert.
 


 

Einige Veröffentlichungen der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft
(diverse Hefte sind noch vorrätig - Kontaktangaben auf der offiziellen Seite der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft)


Mitteilungen:

INTERNATIONALE ERNST-WIECHERT-GESELLSCHAFT  Mitteilungen 13/2010.
INTERNATIONALE ERNST-WIECHERT-GESELLSCHAFT  Mitteilungen 12/2007. Ausgewählte Beiträge.

INTERNATIONALE ERNST-WIECHERT-GESELLSCHAFT  Mitteilungen 11/2005. Ausgewählte Beiträge.

INTERNATIONALE ERNST-WIECHERT-GESELLSCHAFT  Mitteilungen 10/2003. Ausgewählte Beiträge.

INTERNATIONALE ERNST-WIECHERT-GESELLSCHAFT  Mitteilungen 9/2001. Ausgewählte Beiträge.

INTERNATIONALE ERNST-WIECHERT-GESELLSCHAFT  Mitteilungen 8/1998. Ausgewählte Beiträge.

INTERNATIONALE ERNST-WIECHERT-GESELLSCHAFT  Mitteilungen 7/1997. Ausgewählte Beiträge.

INTERNATIONALE ERNST-WIECHERT-GESELLSCHAFT  Mitteilungen 6/1995-1996. Ausgewählte Beiträge.

INTERNATIONALE ERNST-WIECHERT-GESELLSCHAFT  Mitteilungen 5/1994. Ausgewählte Beiträge.

INTERNATIONALE ERNST-WIECHERT-GESELLSCHAFT  Mitteilungen 4/1993. Ausgewählte Beiträge.

INTERNATIONALE ERNST-WIECHERT-GESELLSCHAFT  Mitteilungen 3/1992. Ausgewählte Beiträge.

INTERNATIONALE ERNST-WIECHERT-GESELLSCHAFT  Mitteilungen 2/1991. Ausgewählte Beiträge.

INTERNATIONALE ERNST-WIECHERT-GESELLSCHAFT  Mitteilungen 1/1990. Ausgewählte Beiträge.



ERNST-WIECHERT-BRIEFE

Verantwortlich für den "Ernst- Wiechert-Brief": Dr. Joachim Hensel

Ernst-Wiechert-Brief Nr. 12 - Weihnachten 2011

Ernst-Wiechert-Brief Nr. 11 - Sommer 2011

Ernst-Wiechert-Brief Nr. 10 - Frühjahr 2011

Ernst-Wiechert-Brief Nr. 09 - Spätsommer 2010

Ernst-Wiechert-Brief Nr. 08 - Frühjahr 2009

Ernst-Wiechert-Brief Nr. 05 – Februar 2009

Ernst-Wiechert-Brief Nr. 04 – September 2008

Ernst-Wiechert-Brief Nr. 03 – Juli 2008

Ernst-Wiechert-Brief Nr. 01 – Juni 2007

Ernst-Wiechert-Kurzbrief - Dezember 2008



Schriften:

Ernst Wiechert im Gespräch - Begegnungen und Einblicke in sein Werk. Schriften der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft, Band 4. Herausgegeben von Leonore Krenzlim / Klaus Weigelt. De Gruyter Verlag 2010.

Von bleibenden Dingen - über Ernst Wiechert und sein Werk. Schriften der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft, Band 3. Herausgegeben von Bärbel Beutner / Hans-Martin Pleßke, 2002.

Zuspruch und Tröstung - Beiträge über Ernst Wiechert und sein Werk. Schriften der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft, Band 2. Herausgegeben von Hans-Martin Pleßke / Klaus Weigelt, zum zehnjährigen Bestehen der IEWG 1999.
 

Ernst Wiechert heute. Schriften der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft, Band 1. Herausgegeben von Guido Rainer / Klaus Weigelt, R. G. Fischer-Verlag, Frankfurt/Main 1993.

"Nur wer die Herzen bewegt, bewegt die Welt". Wiechertgedenken 2000. Internationale Ernst-Wiechert-Gesellschaft. Jahresgabe 2001. Herausgegeben von Hans-Martin Pleßke und Klaus Weigelt. Sankt Augustin 2000. Ausgewählte Beiträge.

Wiechert 2000 - Jahresgabe der IEWG zum 50. Todestag des Dichters. Herausgegeben von Hans-Martin Pleßke / Klaus Weigelt, St. Augustin 1999.

»Der Dichter und die Zeit«. Verantwortete Zeitgenossenschaft Ernst Wiechert (1887 - 1950 - 1987). Mit Beiträgen von Helmut Motekat - Guido Reiner - Klaus Weigelt. Vorträge und Beiträge der Politischen Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Heft 6 Herausgegeben 1987 von Klaus Weigelt.
 


 

Zeitungsartikel:

"Ein wertvolles Erbe". Die Wiechert-Familie trauert - Zum Tode von Dr. Hans-Martin Pleßke, Allgemeine Preußische Zeitung vom 28.08.2010.
 

Mitteilung der IEWG zum Tode von Hans-Martin Pleßke vom 18.08.2010 .
 

Tagung der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft (IEWG), vom 28. Juni 2003.


Neue Sammlung über Ernst Wiechert und sein Werk (IEWG), 2001.

 

Zehn Jahre Internationale Ernst-Wiechert-Gesellschaft. Von Hans-Martin Pleßke, 22. April 1999.
 

Internationale Ernst-Wiechert-Gesellschaft gegründet. Eine kurze Mitteilung in der Programmbroschüre für die Gäste der Feierstunde im 40. Todesjahr des Dichters Ernst Wiechert (Uerikon am Zürichsee).
 



Andere Beiträge:

"Max Picard (1888-1965) und Ernst Wiechert (1887-1950)" - Ein Vortrag von Klaus Weigelt  gehalten am 17. Juni 2011 während der 11. Wissenschaftlichen Tagung der IEWG in Mühlheim/Ruhr (17.06. - 19.06.2011).

"Schalom Ben-Chorin / Ernst Wiechert - Begegnung am Starnberger See", Kurt Hoffmann, Salzgitter, Vortrag vom 07. April 2010 im Stadtpark-Restaurant, Jasperallee 42, Braunschweig.
Den eigentlichen Beitrag von Schalom Ben-Chorin finden Sie hier.

"Auf den Spuren von Ernst Wiechert in der Schweiz", Kurt Hoffmann, Salzgitter, Vortrag vom 03. Juni 2009 im Stadtpark-Restaurant, Jasperallee 42, Braunschweig.

Katholisches an Ernst Wiechert? Vortrag auf der 9. IEWG-Tagung vom 01-03.06.2007 in Mülheim/Ruhr, Prof. em. Dr. Jürgen Fangmeier.

Über Ernst Wiechert und die Jugend. Gedenkrede zum 120. Geburtstag Ernst Wiecherts gehalten am 3. Juni 2007, bei der 9. wissenschaftlichen Tagung der Internationalen Ernst - Wiechert - Gesellschaft in Mülheim / Ruhr, Dr. med. Joachim Hensel.

Dr. Bärbel Beutner, Vorsitzende der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft e. V. - Ein Kurzbericht vom Dezember 2006.

Ernst Wiechert - Ein theologisches Gespräch mit dem Dichter, Jürgen Fangmeier, Schöller, im August 1974.
 


 

Einige Fotografien aus dem Leben der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft



 
Forsthaus Kleinort/Piersławek in Masuren - 2 Besucher-Generationen.
Sohn und Enkeltochter des Mitbegründers der IEWG/Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft Horst Radeck vor dem Geburtshaus des Dichters Ernst Wiechert am 05. September 2008.
Auf dem Bild von links nach rechts: Ulrich Radeck, Anna Sadownikow (Verwalterin der Ernst-Wiechert-Gedenkstube), Viktoria Radeck.
Foto: Horst Radeck, Braunschweig


 
Tagungshaus der IEWG Anfang Juni 2007, die "Wolfsburg" in Mülheim/Ruhr.
Foto: Horst Radeck, Braunschweig


 
Teilnehmer der 9. Wissenschaftlichen Tagung der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft vom 01.-03.06.2007 in Mülheim/Ruhr.
Foto: Horst Radeck, Braunschweig


 
Tagung der IEWG vom 01.-03.06.2007 in Mülheim/Ruhr – Aufmerksame Zuhörer von links: Prof. Dr. Jürgen Fangmeier, Haan, Klaus Hausmann, Hildesheim, Dr. phil. Matthias Büttner, Bamberg, Neumitglied.
Foto: Horst Radeck, Braunschweig


 
Tagung der IEWG vom 01.-03.06.2007 in Mülheim/Ruhr – Dr. med. Joachim Hensel, stellv. Vorsitzender der IEWG hält die Feierrede am 03. Juni 2007 zum 120. Geburtstag Ernst Wiecherts.
Foto: Horst Radeck, Braunschweig


 
Tagung der IEWG vom 01.-03.06.2007 in Mülheim/Ruhr – Frau Marlene Tolède, Mitglied der IEWG, angereist von der Insel Réunion im Indischen Ozean, hält den Vortrag zum Thema "Ostpreußen im Werk von Ernst Wiecherts".
Foto: Horst Radeck, Braunschweig


 
Am Vorabend der IEWG-Gründung, Duisburg - 24. Mai 1989.
Von links: Rolf Krause, Guido Reiner und Horst Radeck.
Foto: Inge Krause


 
Der neu gewählte Vorstand der IEWG, Duisburg - 25. Mai 1989.
Von links: Klaus Weigelt, Heike Paulsen, Guido Reiner, Klaus Dietrich, Burkhard Ollech.
Foto: Horst Radeck


 
Vorstandssitzung der IEWG in der Deutschen Bücherei zu Leipzig am 16. Juli 1994.
Von links: Horst Radeck, Guido Reiner (Vorsitzender), Werner Kotte, Klaus Weigelt (stellv. Vorsitzender).
Foto: Dr. Hans-Martin Pleßke


 

Ernst Wiechert-Veranstaltung im Stadtpark-Restaurant, Braunschweig, am 05. August 1998. Von links: Tadeusz Ostojski (Wiechert-Übersetzer aus Olsztyn), ein mir unbekanntes Ehepaar, Rafał Wolski (Historiker aus Olsztyn), Horst Radeck, Herbert Markgraf. 
Foto: Christel Heinemann



 
Tadeusz Ostojski und Horst Radeck vor dem Braunschweiger Rathaus am 05. August 1998. Herr Ostojski hielt auf Einladung des Ernst-Wiechert-Freundeskreises Braunschweig einen Vortrag: "Die masurische Welt im Werk Ernst Wiecherts".
Foto: Rafał Wolski (Polen)


 
Tagung der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft in Mülheim/Ruhr im August 1997.
Von links nach rechts: Blanche Gaudenz (Schweiz), Dieter Heinze (Starnberg),
Lidia Natjagan (Übersetzerin, Kaliningrad), Sem Simkin (Schriftsteller, Kaliningrad).
Foto: Horst Radeck, Braunschweig


 
Tagung der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft in Mülheim/Ruhr im August 1997.
Tagungspause: Bildmitte Blanche Gaudenz, rechts: Horst Radeck.
Foto: Czesław Ilwicki, Giżycko (Polen)


 
Bildmitte: Kyoichiro Takemura, Japan, spricht zur Mitgliederversammlung der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft am 23. September 2000 in Ambach. Von rechts: Klaus Weigelt, stellv. Vorsitzender, links - hinten: Prof. Dr. Jürgen Fangmeier, Vorstandsvorsitzender.
Foto: Horst Radeck, Braunschweig


 
Dr. Leonore Krenzlin aus Berlin und Kyoichiro Takemura, Japan, im Gespräch anlässlich der Gedenkveranstaltung zum 50. Todestag von Ernst Wiechert am 22. September 2000 in der Loisachhalle zu Wolfratshausen.
Foto: Horst Radeck, Braunschweig


 
Klaus Hausmann vor dem früheren Hufengymnasium in Königsberg und dem Gedenkstein für Ernst Wiechert, Juli 2001.